Schlaganfall

Was der VIANDOpflege® für die Therapie und Pflege von Schlaganfallpatienten leisten kann und so zur Erhaltung der Selbstständigkeit beiträgt

VIANDO+ Pflegesessel als Hilfsmittel bei Schlaganfall

Unzählig wie die Funktionen des Gehirns sind auch die Symptome, die bei Menschen nach einem Schlaganfall auftreten können: Lähmungen, Taubheit, Sehstörungen, Sprachstörungen, kognitive Einschränkungen und auch seelische Leiden sind die häufigsten. Rehabilitationsmaßnahmen verbessert werden sollen. Ein Hilfsmittel, das die Rehabilitation von Schlaganfallpatienten in Pflegeeinrichtungen oder in der Pflege zuhause vielfältiger Weise unterstützend hilft, ist der Pflegesessel VIANDOpflege®.

Der Sessel dient als Hilfsmittel zur aktivierenden Pflege, wodurch Menschen nach dem Schlaganfall im Rahmen der Rehabilitation lernen, ihre verlorenen Fähigkeiten in bestimmten Umfang wiederzuerlangen oder zumindest eine Verschlechterung zu vermeiden. Mit dem Ziel, ihren Alltag wieder weitestgehend selbständig zu bewältigen und wieder Vertrauen in ihre kognitiven und motorischen Fähigkeiten wiederzuerlangen.

Aktivierung zur Rückkehr in ein selbstbestimmtes Leben

Der in Zusammenarbeit mit erfahrenen Bobath-Pflegekräften entwickelte Pflegesessel hilft Schlaganfall-Patienten mit Störungen des Zentralnervensystems aktiv wieder in Bewegung zu kommen und neue Verknüpfungsprozesse im Gehirn einzuleiten. Die Funktionalitäten des Sessels können den Therapieansatz unterstützen, bislang ungenutzte Bereiche des Gehirns für neue Aufgaben anzulernen und diese dann für die geschädigten Bereiche des Gehirns zu übernehmen.

So selbstbestimmt und aktiv wie möglich trotz Behinderungen zu leben – dieses wichtige Ziel von Schlaganfallpatienten hilft der VIANDOpflege® umzusetzen. Das gelingt nicht zuletzt deshalb, weil dieser Sessel zwar pflegerische „State oft the Art“ ist, zugleich aber dem Schlaganfallpatienten und seinem persönlichen Umfeld etwas Normalität zurück gibt. Der Sessel in seiner klaren, zeitlosen Formgebung erinnert in nichts an Krankenhaus oder Pflege erinnert und hilft so der betroffenen Person, ihre Würde zu bewahren.

Modularer Therapiesessel für die Pflege von Schlaganfallpatienten

Jeder Patient ist anders. Dies zu berücksichtigen ist selbstverständlicher pflegerischer Anspruch. In diesem Grundsatz und aus der persönlichen Erfahrung [ggf. interner Link zur Geschichte/über uns] heraus wurde der VIANDOpflege® modular entwickelt. Bereits das Grundmodell des Pflegesessels verfügt über spezifische, auf die Pflege von Menschen mit Lähmungen und anderen Schlaganfallbedingten Beeinträchtigungen abgestimmte Elemente:

  • Kopfteil ist stufenlos höhenverstellbar und abnehmbar – Steckprinzip
  • Armlehnen vollständige zu entfernen
  • Liegefunktion mit extra langer Beinauflage
  • Zusatzkissen für zierliche Personen oder Jugendliche für optimale Unterstützung
  • „Rollstuhlfunktion“ dank Rollen und Schiebebügel
  • Kunstlederbezug ist desinfizierbar, Stoffbezüge wasser- und schmutzabweisend
  • Sitzkissen mit waschbarem Wechselbezug und Membran
  • Stoffbezug mit Belüftungseigenschaften zur Vermeidung von Hitzestau
  • schwer entflammbare Bezüge nach DIN EN 1021 Brandschutznorm

Tipps und Hinweise, wie der VIANDOpflege® bei der Versorgung und Therapie von Schlaganfallpatienten eingesetzt werden kann

Die Trainings- und Reha-Möglichkeiten bei Schlaganfallpatienten sind so vielfältig wie die Auswirkungen der Krankheit selbst. Für den Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben brauchen sie Hilfe von professionellen Pflegenden und dem privaten Umfeld. Der Pflegesessel VIANDOpflege® ist mit seinen diversen Funktionalitäten die ideale Unterstützung für Pflegekräften sowie pflegende Angehörige.

Muskeln aktivieren und stützen mit abgestimmten Positionierungskissen
Muskeln aktivieren und stützen mit abgestimmten Positionierungskissen

Sicher und aktivierend sitzen mit einer durchdachten Auswahl an Positionierungskissen

Damit Patienten mit Lähmungen im Sitzen und im Liegen eine sichere und schützende, entspannende und entlastende Position einnehmen können: Hierfür sorgen die verschiedenen multifunktionalen Kissen wie Abpolsterungskissen, Funktionskissen, Keil- oder Nackenkissen. Auch können Patienten mit Lähmungen die Positionierungskissen kranich ATP-Kissen® nutzen, um Gliedmaßen zu stabilisieren und Dekubitus vorzubeugen.

Alleine Aufstehen: Die mechanische bzw. motorgetriebene Aufstehhilfe gibt Stütze und Impuls
Alleine Aufstehen: Die mechanische bzw. motorgetriebene Aufstehhilfe gibt Stütze und Impuls

Hilfe beim Aufstehen bietet das Sitzkissen sowie eine motorgetriebene Aufstehhilfe.

Lähmungen und Gleichgewichtsstörungen gehören zu den häufigsten Behinderungen nach dem Schlaganfall. Weiche Sessel mit den üblichen nach hinten geneigten Sitzflächen machen es Schlaganfall-Patienten sehr schwer, alleine aufzustehen. Das Sitzgefälle des VIANDOpflege® ist nur gering, die Polsterung fest, was das Sitzen und Aufstehen erleichtert. Die Aufstehhilfe richtet die sitzende Person sanft auf und hilft so beim Aufstehen. Der Schlaganfallpatient ist seinem Ziel, weitestgehende Selbstständigkeit zu erlangen und das pflegende Umfeld etwas zu entlasten näher gekommen.

Im Sessel mobil dank wendiger Rollen und ergonomischem Griff
Im Sessel mobil dank wendiger Rollen und ergonomischem Griff

Ein mobiler Pflegesessel, in dem man viel besser sitzt als in einem Rollstuhl

Mancher Pflegebedürftige ist nach dem Schlaganfall auf einen Rollstuhl angewiesen. Nicht immer ist aber der kraftraubende Wechsel zwischen Sessel und Rollstuhl nötig – nicht, wenn man im VIANDOpflege® sitzt. Er lässt sich dank Gummirollen mit Fußbremse und ergonomischem Griff leicht wie einen Rollstuhl bewegen, ist ebenso reduziert in seinen Breitenabmessungen (70 cm, passt durch fast jede Tür) und dabei für den Pflegenden sehr viel bequemer. Auch Hindernisse oder kleine Fugen etwa ein Terrassenbelag überwindet der Sessel problemlos (siehe VIDEO). Eine große körperliche und seelische Entlastung.

Pflegesessel "VIANDOpflege": Liegeposition mit extra langer Beinauflage zur Entspannung
Liegeposition mit extra-langer Beinauflage zur Entspannung bei Fatique und schlafstörungsbedingter Müdigkeit

Entspannen und schlafen im Sessel, aber auf eine Venen entlastende und herzgesunde Art

Gerade die aktivierende Pflege, die nicht nur versorgt und kompensiert, fordert den Pflegebedürftigen und wird vielfach als anstrengend empfunden. Auch wenn die Konzentrationsfähigkeit bei Schlaganfall-Patienten nachlässt und sie schnell ermüden, ist die Regeneration umso wichtiger.
Anstatt den für die Pflegebedürftigen und Pflegenden gleichermaßen anstrengenden Weg ins Bett anzutreten, bietet sich die Liegefunktion des VIANDOpflege® zur Entspannung an. Die Rückenlehne lässt sich per Gasdruckfeder oder Elektromotor im Zusammenspiel mit der Beinauflage zur Null-Lage absenken. Die kreislaufschonende Positionierung beugt Schwindel vor und entlastet die Venen.
In Tageskliniken oder ambulanten Therapiezentren, die keine Betten für ihre Patienten vorhalten, ist der VIANDOpflege® eine entlastende Alternative – zusätzlich zu seinen sonstigen Einsatzmöglichkeiten als Therapiesessel.

Abnehmbarer Infusionsständer aus Edelstahl erleichtert die Sondenernährung und erhält dabei die Mobilität
Abnehmbarer Infusionsständer aus Edelstahl erleichtert die Sondenernährung und erhält dabei die Mobilität

Abnehmbarer Infusionsständer aus Edelstahl erleichtert die Sondenernährung und erhält dabei die Mobilität

Wenn nach einem Schlaganfall schwere Schluckstörungen auftreten, wird die Ernährung über eine Sonde sichergestellt, mit Pumpe oder mit Schwerkraftüberleitsystem. Ein direkt mit dem Sessel verbundener, höhenverstellbaren Infusionsständer aus Edelstahl erlaubt es, bei der Nutzung der Schwerkraft mit dem Sessel mobil zu bleiben, selbst dann, wenn die Sondenernährung über den ganzen Tag erfolgen muss. Wird der Infusionsständer nicht benötigt, kann er leicht entfernt werden – der Eindruck, sich in einem Krankenzimmer zu befinden, ist sogleich viel weniger stark.

Der Therapie-Tisch: Trainingsplatz für die Hand-/Armmuskeln und für ein möglichst selbstbestimmtes Leben
Der Therapie-Tisch: Trainingsplatz für die Hand-/Armmuskeln und für ein möglichst selbstbestimmtes Leben

Das Gehirn nach dem Schlaganfall trainieren – essentiell und mit dem Aufstecktisch viel einfacher

Nicht nur der Körper braucht intensives Training nach dem Schlaganfall, auch das Gehirn, um die Folgeschäden gering zu halten. Praktisch hierfür ist der Therapie-Tisch aus Polycabonat für kongnitives Training, Therapieknete, Ablage von Kommunikationstafeln, Logopädie etc. Das bruchsichere und desinfizierbare Tablett ist durchsichtig und wird nur auf die Armstützen aufgesteckt. Dadurch fühlt sich der Nutzer/die Nutzerin nicht eingeengt.

Mehr Bewegungsfreiheit in der Physiotherapie dank abnehmbarer Arm- und Kopfstütze
Mehr Bewegungsfreiheit in der Physiotherapie dank abnehmbarer Arm- und Kopfstütze

Training baucht Bewegung, auch im Sessel: Viel einfacher geht’s mit der abnehmbaren Arm- und Kopfstütze

Die Therapien, mit denen die Patienten daran arbeiten, möglichst viele ihrer Beeinträchtigungen zu überwinden, sind harte Arbeit. Mehr Bewegungsfreiheit für physiotherapeutische Übungen und motorische Trainings, etwa Gymnastik schaffen die abnehmbaren Armstützen und die abnehmbare Kopfstütze.

Es darf auch mal einfach sein: Die Reinigung des Sitzkissens bei Inkontinenz
Es darf auch mal einfach sein: Die Reinigung des Sitzkissens bei Inkontinenz

Inkontinenz ist eine Belastung. Die Reinigung des Sitzkissens nicht

Inkontinenz ist für die betroffenen Personen vor allem auch eine psychische Belastung. Gut zu wissen, dass die Reinigung keine große Sache ist. Bereits die Polsterbezüge sind entsprechend behandelt. Der Bezug des Sitzkissens ist abnehmbar und lässt sich einfach in der Waschmaschine waschen. Und dann ist da noch eine Membran, die dafür sorgt, dass nichts in die Polsterung eindringen kann.

Demenz – eine Folge des Schlaganfalls?

Nach dem Schlaganfall treten auch kognitiven Beschwerden wie Gedächtnisproblemen und Stimmungsschwankungen auf. Auch Orientierungslosigkeit und Verwirrtheit ähnlich wie bei Demenzerkrankungen kommen vor. Wie der VIANDOpflege® Schlaganfall-Patienten hilft, die unter demenzartigen Beeinträchtigungen leiden, lesen Sie in den Ausführungen zur Alzheimer/Demenz.

VIANDOpflege®:

Alle Funktionen, Ausstattungen und das Zubehör sind auf der Seite “VIANDOpflege®, alle Funktionen” und hier alle Preise zu finden.

Weiterführende Links zum Thema Schlaganfall:

www.schlaganfall-hilfe.de
Barrierefreie, allerdings etwas unübersichtliche Webseite der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, die mit der Seite über Vorsorge vor und Folgen von Schlaganfällen informiert und vernetzen möchte. Die Stiftung gibt zudem ein eigenes Magazin heraus.

www.schlaganfall-heute.de
Wird von einer Marketing-Agentur betrieben und dient in erster Linie dem Sammeln von Email-Adressen!

www.kompetenznetz-schlaganfall.de
Webseite des vom Bundesbildungsministerium geförderten Forschungsverbunds von Ärzten, klinischen Wissenschaftler und Forschern sowie Selbsthilfeverbänden. Mit sehr ausführlichen Informationen zur Rehabilitation und ausführlichen Link-Infos zu Beratung und Selbsthilfe

www.dsg-info.de
Webseite der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft, einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft, richtet sich nicht an Patienten.

www.aphasiker.de
Aphasie ist eine erworbene Sprachstörung, in den meisten Fällen durch einen Schlaganfall. Der Bundesband Aphasie e.V. betreibt die klar gestaltetet Webseite mit Vorlesefunktion zur Information, Vernetzung und Selbsthilfe Betroffener.

www.schlaganfall-info.de
Mischung aus Informations- und Branchenportal, in dem Werbung und Information nicht immer klar getrennt ist. Betreiber: Dipl. Ing. Friedhelm Hohlweg, der zudem ein Schlaganfall-Forum (www.das-schlaganfall-forum.de), einen Shop für Hilfsmittel (www.vita-et-salutem-shop.de) und ein Reiseportal für Menschen mit Behinderung (www.mein-barrierefreier-urlaub.de) betreibt.

Lähmung
Diabetischer Fuß
Dekubitus
Bandscheibenvorfall

Haben Sie Fragen zu den Produkten? Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir melden uns sehr schnell

Sie haben eine Frage?

Dann rufen Sie uns einfach unverbindlich an:
040 2282 127 20
oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgebend.


Vorname:

Nachname *):

E-Mail Adresse *):

Telefon-Nummer:

private AnfrageAnfrage von Klinik / Pflegeeinrichtung

Klinik / Pflegeeinrichtung:

Abteilung:

Betreff *):

Ihre Nachricht / Frage an uns *):